DIN EN ISO 9001:2008 und ISO/IEC 27001:2013

(29.06.2016)

itsc-Gruppe auch 2016 erfolgreich zertifiziert

Seit 2008 unterzieht sich die itsc-Gruppe jährlich einer umfassenden „TÜV-Abnahme“, um ihren Kunden zertifizierte Sicherheit bieten zu können. Und das mit konsequentem Erfolg. Konkret geht es um die TÜV-Siegel DIN EN ISO 9001:2008 und ISO/IEC 27001:2013, die sich mit den Themen Qualitätsmanagement und Informationssicherheit beschäftigen. „Im Vergleich zu vielen ISO-Zertifizierungen anderer Unternehmen, spezifiziert der Geltungsbereich der Zertifizierung die Anforderungen an ein vollständiges, „integriertes“ Informationssicherheits-/Qualitätsmanagementsystem in Bezug auf alle IT- und Geschäftsprozesse sowie alle sensitiven Informationen der itsc-Gruppe an allen Standorten“, so Bernd Hausmann, Leiter Integrierte Managementsysteme der itsc GmbH.

Zur Vorbereitung auf die Zertifizierung der integrierten Managementsysteme fanden in diesem Jahr an den drei hannoverschen Standorten, Hamburg und Magdeburg insgesamt 37 interne Audits statt. Zuvor erfolgten Schulungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der itsc-Gruppe, um das Wissen in punkto ISO-Normen und Managementsysteme zu vertiefen. In 22 Sitzungen führten die TÜV-Auditoren mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der itsc-Gruppe umfassende Interviews durch. In diesem Zusammenhang wurden auch die Begebenheiten vor Ort in Augenschein genommen. Innerhalb der Auditsitzungen konnten viele der bereits etablierten Verbesserungsmaßnahmen, die im letzten Jahr umgesetzt und von den Auditoren sehr positiv bewertet wurden, aufgezeigt werden.

Als Dienstleister im Bereich Informationstechnologie für die Krankenkassen sind Themen wie Informationssicherheit und Qualität bei der itsc-Gruppe von besonderer Wichtigkeit. Gerade Gesetzliche Krankenkassen stellen – auch aufgrund gesetzlicher Reglements – äußerst hohe Anforderungen an die Informationssicherheit und Qualität hinsichtlich der im itsc-Rechenzentrum abgewickelten Geschäftsprozesse. Vor diesem Hintergrund ist die Absolvierung der ISO-27001/9001-Zertifizierungen ein wesentlicher Baustein im Rahmen der unternehmensweiten Strategie.

Der objektive Nachweis eines qualitätsbewussten Handelns gewinnt für alle Einrichtungen des Gesundheitswesens zunehmend an Bedeutung. Gerade in Zeiten der konsequenten Budgetierung, Limitierung und Verschärfung des Wettbewerbs sind geregelte und flüssige Routineprozesse sowie eine hohe Qualität der einzelnen Dienstleistungen mit geringsten Fehlerquoten von hoher Bedeutung. Die beiden Zertifikate dokumentieren, dass Prozesse im Bereich des Informationssicherheits-/Qualitätsmanagements überprüfbaren Kriterien unterliegen. Damit richtet die itsc-Gruppe seine Unternehmenspolitik konsequent an den Bedürfnissen seiner Kunden aus.

 

Ansprechpartner

 

Leiter Marketing & Kommunikation

Arne Oltrogge
Tel: 0511-27071-304
arne.oltrogge@itsc.de