EU-DSGVO: Umsetzung des Löschkonzepts für BITMARCK_21c|ng (25.07.2018)

Verschärft durch die „Europäische Datenschutz-Grundverordnung“ (EU-DSGVO) besteht für Krankenkassen ein neues gesetzliches Erfordernis zur fristgerechten und kontinuierlichen Bereinigung der Datenbestände. Für BITMARCK_21c|ng stehen dazu (vorerst nur für den Bereich Leistungen) verschiedene Batchprogramme zur Bestandsbereinigung zur Verfügung.

Die Bestandsbereinigung ist zwingend von allen Krankenkassen vorzunehmen. Dabei ist die korrekte Ausführung der einzelnen Programmschritte von großer Bedeutung.

Das itsc bietet seinen Kunden eine zusätzliche Dienstleistung an, bei der die Batches konfiguriert, abgestimmte Parameter in BITMARCK_21c|ng hinterlegt und letztendlich die Programme während der dialogfreien Zeit ausgeführt werden. Dabei stellt das itsc auch sicher, dass im Fehlerfall eine Rücksicherung der Datenbestände BITMARCK_21c|ng und eine ausführliche Ursachenforschung erfolgt.

Um den Dialogbetrieb nicht zu beeinträchtigen, ist geplant, die Löschfunktionen für interessierte Kunden an zwei optionalen Wochenenden im September 2018, voraussichtlich in der 36. und 37. Kalenderwoche, auszuführen.

Nach erfolgreichem Abschluss zur Bestandsbereinigung erhält jeder Kunde seine Protokolldateien (Reports) und ist damit in Sachen EU-DSGVO gut vorbereitet.

Gerne informieren wir Sie über die Details zu unserem Full-Service-Angebot „Löschkonzept@itsc“. Sprechen Sie uns einfach an!