Workshops des Personalbenchmarking_21c-Netzwerkes verzeichnen weiterhin steigende Teilnehmerzahlen (16.07.2018)

Am 05. und 06. Juni 2018 war das itsc Gastgeber des Workshops zum Thema Versorgungsmanagement im Rahmen des Personalbenchmarking_21c. Teilnehmer waren neben Mitarbeitern aus den Fachbereichen der beteiligten Krankenkassen auch Fachleute der itsc GmbH sowie der ACONSITE© AG.

Seit fast drei Jahren betreiben die ACONSITE® AG und die itsc GmbH gemeinsam das erfolgreiche Netzwerk Personalbenchmarking_21c. Dieses hat das Ziel, personelle Kennzahlen für alle Bereiche der Krankenkassen (Kunden-, Finanz- und Versorgungsmanagement sowie unterstützende Einheiten) zu gewinnen und eine Plattform für den fachbezogenen Austausch über die Ergebnisse zu bieten. Mittlerweile stehen bereits über 200 praxistaugliche Kennzahlen zur Verfügung, die über den qualitativen sowie quantitativen Personaleinsatz Auskunft geben.

Auf vielfachen Wunsch der Teilnehmer befasste der aktuelle zweitägige Workshop sich ausschließlich mit Themen aus dem Fachgebiet Versorgungsmanagement. Das Fachgebiet Kunden-/Finanzmanagement wird im Herbst in einem zusätzlichen zweitägigen Workshop bearbeitet.

Für den jetzigen Workshoptermin hatten sich die teilnehmenden Kassen auf einen Austausch zu folgenden Themen geeinigt:

1. Workshoptag

  • Ersatzsanprüche
  • Erstattungsansprüche
  • Zuzahlungen
  • Haushaltshilfe
  • Fahrkosten

2. Workshoptag

  • Krankengeld
  • Prävention
  • Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen

Wie schon zur guten Gewohnheit geworden, fand im Rahmen der Veranstaltung auch dieses Mal eine rege und offene Diskussion der Benchmarkpartner statt. Die Teilnehmer besprachen ausführlich unterschiedliche Vorgehensweisen und verschiedene Arbeitsabläufe im Hinblick auf die oben genannten Themenkomplexe. Auch die Kreativität kam nicht zur kurz: Die Teilnehmer äußerten den Wunsch, noch weitere Kennzahlen für den Bereich Krankengeld, Ersatzleistungswesen und Reha-Maßnahmen zu „bauen“. Gerne griffen ACONSITE und itsc diesen Wunsch auf und werden zur nächsten Erhebung im September 2018 einen Sonderbericht anbieten. Und natürlich wurden neue Kontakte und Netzwerke geschlossen.

Die Benchmarkpartner lobten die Workshop-Reihe übereinstimmend als sehr gelungen und zielführend. Die Diskussionen im Rahmen des Praxisaustausches wurden einmal mehr offen und auf einem hohen fachlichen Niveau geführt. Positiv wurde auch die spontane Neuentwicklung des Sonderberichtes Krankengeld gesehen.

Kundenstatement von Markus Rödler, Abteilungsleiter Leistungen der BKK Pfaff:
„Die BKK PFAFF ist seit Beginn des Projektes Personalbenchmarking_21c dabei. Auch im aktuellen Workshop wurde wieder sehr konstruktiv und zielgerichtet diskutiert. Bemerkenswert ist der absolut offene Austausch unter den Kassenvertretern, der für uns wertvolle Hinweise im Hinblick auf unsere bestehenden Prozesse und deren Optimierung mit sich bringt. Anregungen hinsichtlich der Datenerhebung, als auch zur Berichtsgestaltung finden bei den Verantwortlichen erfreulicherweise Berücksichtigung. Wir sind soweit zufrieden und werden weiter mit dabei sein, allerdings verbunden mit der Hoffnung, der Kreis der teilnehmenden Kassen erhöht sich noch.“

Der Teilnehmerkreis wächst auch weiterhin kontinuierlich. Im Herbst wird noch eine weitere Kasse hinzukommen!

Die nächste Workshop-Reihe ist für November 2018 in Regen bei der BKK Faber-Castell & Partner geplant. Spannender Tagesordnungspunkt wird dort die Demonstration der Scan-Straße sein.

Haben auch Sie Interesse am Personalbenchmarking unter BITMARCK_21c|ng? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Wir begrüßen Sie gerne in unserem Netzwerk!

 

itsc GmbH - Kathrin Marock - Leiterin Backoffice - 0511-27071-128- Kathrin.Marock@itsc.de

ACONSITE AG - Stefan Flörke - Ressort Controlling - 0231-9747-915 - Stefan.Floerke@aconsite.de