Wilken P/5ᵂ: Erfolgreiche Produktionsaufnahme

itsc-Projektmanagement ermöglicht sicheren Umstieg und sofortige Nutzung von Eingangsrechnungsmanagement sowie Workflows.

Bereits vor Monaten haben die Vorbereitungen auf den flächendeckenden Rollout von Wilken P/5W, der neuesten ERP-Suite aus dem Hause Wilken mit tiefer Integration in BITMARCK_21c begonnen. Ziel des itsc-Gesamtprojektes, das mehr als 600 Personentage umfasst, ist die Inbetriebnahme bei allen 28 Kunden bis 31.12.2022, sodass noch im Jahr 2022 sämtliche Krankenkassen die Vorteile der neuesten ERP-Generation nutzen werden.

Unmittelbar nach der Marktfreigabe Mitte Juni 2022 begannen im itsc die operativen Projektarbeiten zur Umstellung des ersten itsc-Kunden, der BKK PwC aus Melsungen. Knapp 4 Wochen später hat die BKK – nachdem IT-Spezialisten die Datenmigration und GKV-Experten die Konfigurationsarbeiten durchgeführt haben - die Datenproduktion aufgenommen.

Das itsc hat dazu die Gesamtkoordination sichergestellt, die zusätzlich nötigen Rechnersysteme installiert und konfiguriert sowie die technische Datenmigration verantwortet.

Itsc Fachberater haben die Kassenmitarbeiter qualifiziert und eingewiesen. Am Tag der Produktionsaufnahme war das itsc mit einem Fachberater vor Ort, um offene Fragen direkt am Arbeitsplatz der Buchhaltung zu klären.

Auch das neue „Eingangsrechnungsmanagement-analog“ ging zeitgleich in Betrieb. Jetzt ist es möglich Eingangsrechnungen zu scannen, die Daten zu extrahieren und diese unmittelbar einem Workflow zuzuführen, so dass sie automatisch weiterverarbeitet werden können.

Dazu Andy Schmidt, Fachbereichsleiter für Finanzmanagement beim itsc: „Die ersten Tage haben bereits gezeigt, dass durch das ERM-analog deutliche Effizienzgewinne erzielt werden können. So können wir unseren Kunden nicht nur eine Software mit moderneren Oberflächen und neuen Funktionen für das Reporting bereitstellen, sondern auch mit wirtschaftlichen Vorteilen.“

Miriam Günther, Finanzwesen in der BKK PwC, resümiert nach den ersten Tagen „Der Umstieg hat gut und reibungslos funktioniert. Das itsc hat uns so viel wie möglich unterstützt, aber uns auch an der richtigen Stelle in erforderliche Entscheidungen und Aktivitäten einbezogen.“

Das itsc wird jetzt - nach der ersten Produktionsaufnahme - den bekannten Anwendersupport auch auf Wilken P/5W ausweiten, so dass alle Kunden vor, im und nach ihrem Migrationsprojekt optimal unterstützt werden.

Ihr itsc-Ansprechpartner
Olaf Schumann
Telefon: 0 511 27071 124
Olaf.Schumann@itsc.de