itsc-Veranstaltung zum Thema Cyber-Security stößt auf großes Interesse

Die Informationsveranstaltung zum Thema Cyber-Security stieß auf großes Interesse in der GKV. Über 50 Teilnehmer*innen nahmen sich am 23.03.2022 Zeit, um sich näher mit der Thematik zu beschäftigen.

Was sind die Risiken und Schwachstellen? Wo bekommt man professionelle Unterstützung in einer akuten Angriffssituation? Wie können Risiken versichert werden? Und welche Leistungen erbringt das itsc in diesem Zusammenhang? Diesen Fragen sind wir im Rahmen der Online-Veranstaltung gemeinsam nachgegangen.  

Vom LKA Niedersachsen kamen wertvolle Informationen zur aktuellen Bedrohungssituation und der Hinweis auf die Zentrale Ansprechstelle Cybercrime für die nds. Wirtschaft. Eine gute Informationsquelle und Anlaufstelle im Schadensfall.

Der Mensch ist die relative Schwachstelle im Unternehmen und leider oft das „Eingangstor“ für Angriffe von außen. Hannes Hartung, Geschäftsführer der Increase Your Skills GmbH, sprach über den Risikofaktor Mensch und erläuterte anhand von realen Beispielen, wieso sich Phishing-Mails für den Laien heute kaum noch identifizieren lassen. Gezielte Awareness-Schulungen helfen, indem sie ein Bewusstsein für bestimmte Erkennungsmerkmale schaffen und so die Wahrscheinlichkeit reduzieren, durch Unachtsamkeit oder Unwissen „in die Falle zu tappen“.

Im Angriffsfall ist der monetäre Schaden groß. Da stellt sich natürlich die Frage: Wer haftet (im Zweifel das Management persönlich) und wie kann das Risiko versichert werden? Die Voigt-Unternehmensgruppe bietet hier in Zusammenarbeit mit der Allianz eine maßgeschneiderte Lösung für die GKV.

Wir vom itsc beraten die GKV in wichtigen Fragestellungen der Sicherheit und bieten verschiedene Services wie Email-Sicherheit und -Verschlüsselung, Absicherung von DNS-Anfragen, Ransomware-Schutz, Schwachstellen-Management, Security Information und Event-Management (SIEM). 

Dirk Schaare, Fachbereichsleiter Secure Data Center, steht für weitere Informationen gerne zur Verfügung: 0511-27071-407, dirk.schaare@itsc.de.